slider

Lean Methoden

Lean Methoden richtig einsetzen

Unternehmen, die sich für Lean Management entscheiden, werden außergewöhnliche Erfolge erreichen. Sie benötigen aber dafür die Werkzeuge, um die Lean Methoden effektiv einzusetzen. Lean Methoden sind sehr gut strukturiert, einzeln anwendbar und sehr gut aufeinander abgestimmt.

In vielen produzierenden Unternehmen sind mittlerweile die Produktionsabläufe zu 98 % optimiert. In den Vordergrund rücken immer mehr die anderen Geschäftsprozesse. Dies betrifft alle Unternehmen, ob produ-zierende oder reine Dienstleistungsunternehmen.

Lean Administration oder Lean Office stellt eine ganze Reihe an Methoden zur Verfügung, um Verwaltungs-prozesse zu optimieren. Dabei soll in den Abläufen die Wertschöpfung erhöht und alle Verschwendungsele-mente beseitigt werden. So eine Lean Organisation hat hohe Wettbewerbsvorteile im Vergleich zu klassisch geführten Organisationsstrukturen. Der Kunde steht im Mittelpunkt, wird besser und schneller betreut, die Mitarbeiter gewinnen mehr Zeit für ihre Kunden, usw.

Unternehmen, die sich mit Lean Sales beschäftigen gehören dabei zu den besonderen Gewinnern von mor-gen. Viele Firmen kümmern sich zu wenig oder noch gar nicht um die Prozesse im Vertrieb. Aber gerade hier passiert der Kundenkontakt, hier werden die Umsätze gemacht. Der Vertrieb entscheidet über die Gewinne. Lean Methoden gerade im Vertrieb bieten viele Chancen und Verbesserungspotenziale. Beispiele: Höhere Potenzialausschöpfung bei Bestandskunden, 100 % mehr Neukunden, 25 % Rückgewinnung von verlorenen Kunden.

Mit diesen Lean Methoden arbeitet BXB

Schauen wir uns an, welche Methoden für Lean Office und welche für Lean Sales geeignet sind.

Die besten Lean Methoden für Lean Office

5S
Bekannt aus der Produktion. Lässt sich aber auch sehr gut in der Administration umsetzen. Für 5S standen ur-sprünglich 5 japanische Begriffe, die ins Deutsche übersetzt wurden. Die deutschen Begriffe lauten: Sortie-ren, Systematisieren, Sauberkeit, Standardisieren, Selbstdisziplin. 5S ist eine Lean Methode, die die Arbeits-plätze und die Umgebung optimiert und die Abläufe weiter verbessert.

mehr zur 5S Methode

Standards
Das 4. S aus 5S kümmert sich um das Lean Thema Standardisieren. Ein Japaner sagte einmal: "Ein Standard ist die einfachste, leichteste und sicherste Art und Weise etwas zu tun". Der Standard als Lean Methode dient dazu, den Stand einer erreichten Verbesserung abzusichern. Es können Standards definiert sein für Arbeitsan-weisungen, Ablagestandards, Verfahrensanweisungen, Anwesen- und Abwesenheitstafeln, usw.

Wertstromanalyse
Diese Lean Methode beschäftigt sich mit der Bearbeitungszeit und Durchlaufzeit eines Prozesses. Die Ge-samtdurchlaufzeit kann 4 Wochen betragen, die Bearbeituungszeit aber nur 30 Minuten. Der Rest wäre somit Verschwendung, die es gilt auszumerzen.

Prozessmapping
Hier wird auf einer Moderationswand der IST-Prozess dargestellt. Wer macht was? Warum? Mit welchem Ziel? Insgesamt werden 12 Arbeitsschritte (Prozessauswahl, Prozessdefinition, Prozessdaten, Ziel festlegen, IST-Prozessmapping, Durchlauf- und Bearbeitungszeiten ermitteln, Problemschwerpunkte, Verbesserungspo-tenzial ermitteln, Verbesserungsideen sammeln, Soll-Prozess entwickeln, Maßnahmenplan erstellen, Lösungs-überprüfung) strukturiert durchgearbeitet.

Problemlösungsstory
In 4 Schritten werden Probleme bzw. die Ursachen aufgearbeitet. Schritt 1: Beschreibung des IST-Zustandes. Schritt 2: Problemursache: Ursachen-Wirkungs-Diagramm oder 5 x Warum-Analyse, Schritt 3: Problemlösung - Welche Ideen, Bewertung der Ideen und Maßnahmenplan, Schritt 4: Lösungsüberprüfung - haben die Lö-sungsmaßnahmen zum Erfolg geführt.

Die besten Lean Methoden für Lean Sales

SWOT-Analyse
Steht für Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Chancen) und Threats (Risiken). Es werden im Unternehmen die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken ermittelt und im Verhältnis zueinan-der gesetzt. Diese Methode wird im Team erarbeitet.

Standards
Das 4. S aus 5S kümmert sich um das Lean Thema Standardisieren. Ein Japaner sagte einmal: "Ein Standard ist die einfachste, leichteste und sicherste Art und Weise etwas zu tun". Der Standard als Lean Methode dient dazu, den Stand einer erreichten Verbesserung abzusichern. Es können Standards definiert sein für Arbeitsan-weisungen, Ablagestandards, Verfahrensanweisungen, Anwesen- und Abwesenheitstafeln, usw.

Wertstromanalyse
Diese Lean Methode beschäftigt sich mit der Bearbeitungszeit und Durchlaufzeit eines Prozesses. Die Ge-samtdurchlaufzeit kann 4 Wochen betragen, die Bearbeituungszeit aber nur 30 Minuten. Der Rest wäre somit Verschwendung, die es gilt auszumerzen.

Prozessmapping
Hier wird auf einer Moderationswand der IST-Prozess dargestellt. Wer macht was? Warum? Mit welchem Ziel? Insgesamt werden 12 Arbeitsschritte (Prozessauswahl, Prozessdefinition, Prozessdaten, Ziel festlegen, IST-Prozessmapping, Durchlauf- und Bearbeitungszeiten ermitteln, Problemschwerpunkte, Verbesserungspo-tenzial ermitteln, Verbesserungsideen sammeln, Soll-Prozess entwickeln, Maßnahmenplan erstellen, Lösungs-überprüfung) strukturiert durchgearbeitet.

Problemlösungsstory
In 4 Schritten werden Probleme bzw. die Ursachen aufgearbeitet. Schritt 1: Beschreibung des IST-Zustandes. Schritt 2: Problemursache: Ursachen-Wirkungs-Diagramm oder 5 x Warum-Analyse, Schritt 3: Problemlösung - Welche Ideen, Bewertung der Ideen und Maßnahmenplan, Schritt 4: Lösungsüberprüfung - haben die Lö-sungsmaßnahmen zum Erfolg geführt.

Shopfloor-Management
Ist als Führungsinstrument besonders effektiv. Mit Shop-Floor Management lassen sich die einzelnen Maß-nahmen steuern und führen. Später wird diese Lean Methode eingesetzt, um die abgestimmten Ziele und Stän-de zu visualisieren und zu verfolgen. Es ist ein sehr wirkungsvolles Instrument im Sales-Bereich, um die lau-fenden Projekte und den Kunden-Entscheidungsgrad zu verfolgen.

Fazit: Die Lean Methoden lassen sich einzeln einsetzen. Aber um die besten Ergebnisse zu erreichen, ist es sinnvoll Lean Methoden so umzusetzen, damit Quantensprünge an Verbesserungen erreicht werden können. BXB hat diese optimal und einzigartig auf die Bereiche Vertrieb und Office umgesetzt.

Managementzentrum der Wirtschaft GmbH
© BXB | Impressum